Verfahren der Beweissicherung


Bei dem herkömmlichen Verfahren werden ausschließlich Schäden aufgenommen. Bei späteren Schadenmeldungen wird in der Regel mit „wo keine Bilder existieren, waren auch keine Schäden vorhanden“ argumentiert. Dies ist jedoch kein Beweis, sondern eine Behauptung. Dieses Verfahren sollte nur in seltenen Fällen angewandt werden.

Das erweiterte Verfahren beinhaltet die vollständige Aufnahme des zu beweissichernden Gebäudes, es werden alle Flächen aufgenommen, unabhängig davon, ob Schäden vorliegen, oder nicht. Der Zustand wird insgesamt mit Bild und Text dokumentiert. So lässt sich der Beweis erbringen, ob Vorschäden vorlagen, oder nicht.

 

 

6 + 15 =

Home

Sachverständigenbüro Flaitz
Arndtstraße 35
52064 Aachen
Deutschland